Parkinsongruppe
Hamburg
Telefon Tel.: 040/ 6 40 60 03
e-Mail hamburg-parkinson.1@gmx.de

Willkommen auf der Homepage des dPV

Willkommen auf der Homepage des dPV

Am  9. Mai 2015 fand die zweite Informationsveranstaltung für die JuPa’s des Nordens in Hamburg-Harburg statt. Wie im Vorjahr wieder in der Asklepios-Klinik, allerdings in schicken neuen Räumen. Nach der kurzen Begrüßung durch die Landesbeauftragte Hamburgs, Beate Kahlau, trat  auch schon Prof. Dr. Töpper ans Mikrophon. Sein Thema war die Frage nach dem Beginn der L-Dopa-Therapie bei den im jungen  Lebensalter an Parkinson erkrankten Menschen. Er kam zu diesem Fazit:

●    Ziel ist die optimale Symptomkontrolle, die über kurz oder lang den L-Dopa Einsatz notwendig macht

●    entstehende Probleme müssen  entsprechend behandelt werden

●    bei starken Dyskinesien  hilft häufig die tiefe Hirnstimulation

 

Sein Vortrag endete mit dieser Aussage: 

Keine Panik vor L-Dopa!
 

 

An diesen Vortrag schloss sich ein Bericht über persönliche Erfahrungen mit der medikamentösen Behandlung des MP an.

Iris Sengstacke (54  Jahre alt), mittlerweile seit 19 Jahren an MP erkrankt, bestätigte mit ihren Aussagen in ihrem Bericht Prof. Töppers Aussagen. Ihre Devise lautet:

- einfach so gut wie möglich zu LEBEN 

und das natürlich

- so lange wie möglich.  

 D.h., eine medikamentöse Einstellung zu finden, die das auch zulässt.

Und dazu gehört einfach auch ein L-Dopa-Medikament.

 

Nach diesen beiden Vorträgen kam es zu vielen Fragen, die beide souverän beantworteten.

 

 

 

 

Willkommen auf der Homepage des dPV

Willkommen auf der Homepage des dPV